Der Bathse Schleusenkanal und die Sielschleusen

Bathse Entwässerungskanal und Schleuse
Video: Bathse Entwässerungskanal und Schleuse
Das ungebrauchte Süßwasser aus dem Volkerak und dem Markiezaatsmeer kann via dem Bathsen Schleusenkanal und den Sielschleusen abgeführt werden. Dieses Abfuhrsystem besteht aus einem acht Kilometer langen Kanal, von 140 m Breite und 7 m Tiefe, und parallel zum Schelde-Rheinkanal verläuft. Er läuft von der Oosterschelde bis zur Sielschleuse an der Westerschelde bei Bath. Das System hat eine Kapazität von 100 m3 von pro Sekunde: pro Tag können 8,5 Millionen Kubikmeter in der Westerschelde gelöst werden. 1980 wurde die Baustelle für die Sielschleuse gebaut und 1982 mit den Vorbereitungen für den Bau begonnen. Ende Mai 1986 war der Kanal fertig;
Bath, Drainageschleuse und Kanal.
Ebenso die verbindung zwischen Schelde und Rhein.
Drainageschleuse Bath
Mitte September desselben Jahres folgte die Sielschleuse. Wenn man mit dem Auto oder Zug zwischen Middelburg und Roosendaal fährt, dann sieht man zwischen Rilland und Bath den Kanal unter sich herflitzen.