Binnenschifffahrt

Container im Hafen von Rotterdam
Container
Zusammen mit den nordeuropäischen Ländern sind die Niederlanden ein Teil eines größeren Wasserwegenetzes von etwa 25.000 km Länge. Die totale Größe des europäischen Binnenschifffahrtsverkehr beträgt mehr als 400 Millionen Tonnen, um dies vereinfacht auszudrücken, haben alle Produkte die durch Binnenschifffahrt transportiert werden ein Gewicht von 400 Millionen Tonnen. Ein Großteil dieser sind Erze, Feststoffe oder flüssiger Brandstoff. Das Erz und der Brandstoff werden in industriellen Gebieten Belgiens und Deutschlands (Ruhrgebiet) benötigt. Schiffe die hierbei zum Einsatz kommen sind unter anderem Schlepper, Schwimmbagger und Versorgungsschiffe.


Schlepper
Verschiffung ist der allgemeine Begriff der für die Navigation auf dem Meer (Hochseeverschiffung) oder in den Binnengewässern benutzt wird. Das extensive Netzwerk von Binnenschifffahrtswegen in den Niederlanden ist ideal für die Binnenschifffahrt. Neben den großen Flüssen (Rhein, Maas, Schelde) und den Kanälen, besitzt die Niederlande ein ausgebautes Netzwerk kleinerer Wasserwege. Die totale Länge aller niederländischer Flüsse beträgt 850 km, zu dem noch 3.750 km an Kanälen und 450 km an Wasserwegen im IJsselmeer und der Wattensee hinzu kommen.

Binnenschifffahrt ist äußerst wichtig für die Bearbeitung von Gütern, die in den Niederlanden ankommen. Mehr als 35 Prozent aller Güter, die importiert oder exportiert werden, werden mit Hilfe der Binnenschifffahrt verschifft. Insgesamt kommt dies einer Million Containern pro Jahr gleich, mit einem Gewicht von 9 Millionen Tonnen, dies bedeutet ein Gewicht von 9.000 kg per Container. Außer den gewöhnlichen Produkten die über die Binnenschifffahrt transportiert werden, wie z.B. Tierfutter, Petroleum, Sand und Kies, werden heutzutage auch die teureren Güter wie z.B. Elektronik Artikel, Autos und sogar große LKWs verschifft. Der größte Handelspartner hierbei ist Deutschland. Als der Rhein-Main Kanal im Jahre 1993 eröffnet wurde, wurde die Verbindung zwischen den niederländischen Häfen und dem Hinterland noch weiter verbessert. Von allem internationalem Transport zwischen den Niederlanden und seinen Nachbarländern, wird mehr als zwei Drittel über die Wasserwege transportiert. In anderen Ländern, wird dies meistens über die Luftwege ermöglicht.

Konkurrenz auf dem Rhein heutzutage: die Anzahl der Binnenschifffahrt Navigationsbetrieben schrumpft, während gleichermaßen die Größe der übrig bleibenden Betriebe wächst. Außerdem, haben Betriebe heutzutage mehr und größere Flotten als in der Vergangenheit. Im Bezug auf den Rhein, nahezu 10.000 Schiffe mit einer Tonnage von insgesamt 10 Millionen Tonnen, befahren den Fluss jährlich. Die Flotte der 10.000 Schiffe, stellt sich zusammen aus 6.000 Frachtschiffen, 1.700 Fracht Schubbooten, 250 Fracht Schleppern, 1.000 Tankern, 1.000 Tanker Schubbooten und 125 anderen Schiffen. Nur ein Drittel der Schiffe sind von niederländischer Herkunft; trotzdem, ist es interessant festzustellen, das diese die Hälfte aller Frachten transportiert.