Das niederländische Klima

Die Niederlande liegen im gemäßigten Regenklima. Das Klima der Niederlande wird durch die Position zum Meer bestimmt. Je näher man dem Meer kommt, desto geringer wird der Temperaturunterschied zwischen Sommer und Winter. Andererseits nehmen die Windstärken zu, wenn man sich dem Meer nähert. Im allgemeinen kommt der Wind aus dem Südwesten. Im Süden der Niederlande ist es wärmer als im Norden. Der trockenste Monat ist der März. Der überwiegende Niederschlag fällt im Sommer in der Mitte des Landes. Entlang der Küste liegt das Maximum im Herbst. Im Juni und Juli treten die höchsten Temperaturen auf mit einem durchschnittlichen Tagesmaximum von 28 °C in De Bilt. Während der Zeitspanne von Dezember bis Februar sind die Temperaturen am niedrigsten mit einem durchschnittlichen Tagesmaximum unter dem Gefrierpunkt.