Der Deltaplan

Die Deltakommission

Das Parlament verabschiedet die ersten Pläne des Delta-Gesetzes, die den Start des Baus der Deltawerke festlegen.
Video: Parlament verabschiedet das Delta-Gesetz
Am 21. Februar 1953 wurde die Deltakommission gegründet unter der Leitung vom obersten Direktor der nationalen Straßen und Wasserbehörde “Rijkswaterstaat”: Herr Maris. Die Aufgabe der Deltakommission war das Ausarbeiten eines Plans der zwei Ziele umsetzen sollte:

  1. Überflutungsgebiete trocken zu legen, die bei hohen Wasserständen noch regelmäßig unter Wasser standen und die Sicherheit dieser sowie weiterer Gebiete zu garantieren.
  2. Eine zu starke Versalzung des Bodens zu verhindern.

Der Minister der Verkehr- und Wasserbehörde, Algera, ließ die Deltakommission wissen, dass eine Entscheidung getroffen werden musste zwischen dem Erhöhen der existierenden Deiche oder das Schließen einiger Meereszugänge. Vorraussetzung für das Errichten des Deltaplans war jedoch, dass die Westerschelde und der Rotterdammer Wasserweg offen blieben, da dieser von großer Bedeutung für die Schifffahrt sind.