Terneuzen

Terneuzen ist eine Stadt und Gemeinde in der Provinz Zeeland und zählte am 1. Januar 2004 55.387 Einwohner. Die Gemeinde befindet sich in Zeeuws-Vlaanderen, auf beiden Seiten der Mündung des Ghent-Terneuzen-Kanals in der Westerschelde, und umfasst die Ortschaften Biervliet, Hoek, Sluiskil und Zaamslag sowie eine Anzahl weiterer Dörfer. Am 1. Januar 2003 vereinigten sich die Verwaltungsbezirke Terneuzen, Axel und Sas van Gent. So ist Terneuzen jetzt von der Einwohnerzahl her die größte Gemeinde Zeelands. Im Umland sind viele Menschen in der Landwirtschaft, im Gartenbau und der Viehzucht beschäftigt. Entlang und nordwestlich des Ghent-Terneuzen-Kanals gibt es auch viel Industrie. Schiffe, Maschinen, elektronisches Geräte und Zubehör, Packmaterial und Chemikalien werden hier produziert. Terneuzen ist von beachtlicher Bedeutung für den östlichen Teil von Zeeuws-Vlaanderen als Kulturzentrum. Zwischen Biervliet und Hoek liegt das Braakmanpolder- Naturschutz- und Erholungsgebiet. Im Osten von Terneuzen liegt das Otheense-Kreek-Erholungsgebiet. Das Mauritsfort-Naturschutzgebiet liegt im Van Wuyckhuisepolder.